Der Traum eines jeden Unternehmers: „Der Staat“ gibt Geld in Form eines Zuschusses, der nicht zurückgezahlt werden muss, zu einem Vorhaben hinzu. Beispiele hierfür:

  • Investitionszuschuss – Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Hier können z.B. in Gebieten von Sachsen bis zu 35% der förderfähigen Investitions- bzw. Lohnkosten bezuschusst werden.
  • Aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden Mittel für die Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und die Unterstützung zukunftsfähiger regionaler Wirtschaftsräume zur Verfügung gestellt.
  • Zuschuss auf Basis der Rahmenrichtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows vom 28.12.15. Hier sind die folgenden Zuschüsse zu Beratungsleistungen, wie Sutoris Consulting sie anbietet, möglich:

tabelle_zuschuss
Über „spezielle Beratungen“ ist u.U. eine weitere Förderung möglich.

Zu erwähnen sind auch Zuschüsse im Rahmen von „Digitalisierungsoffensive“. Hier zum Beispiel der Digitalbonus Bayern https://www.stmwi.bayern.de/service/foerderprogramme/digitalbonus-bayern/. Auch andere Bundesländer haben vergleichbare Programme aufgelegt z.B. Baden Württemberg mit der Digitalisierungsprämie.

Wegen des Shut-downs versucht die Politik  den angerichteten Schaden insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen zu begrenzen. Die Überbrückungshilfe soll hier für liquiditätsmäßige Entlastung sorgen. Beim Klick auf unseren Corona-Button erfahren Sie mehr.

Am 03.04.20 erreicht uns die Nachricht, dass die Bezuschussung von Beratungsleitungen, wie Sutoris Consutling diese anbietet, zu 100% bezuschusst werden können, sofern der Beratungsbedarf aufgrund des Corona-Virus entstanden ist. Die bestehende Rahmenrichtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows ist um ein Modul für Corona betroffene KMU und Freiberufler zunächst bis 31. Dezember 2020 im Sinne eines Sofortprogramms ergänzt. Leider scheint man diese Programm aber schon wieder gestrichen zu haben. Zwie unserer Anträge vom 14.04.20 hängen bis heute in der Luft. Auf Anfrage teilte man uns mit, dass das dafür vorgesehene Budget schon ausgeschöpft sei.

Die normalen Anträge für einen Beratungszuschuss müssen vor Vergabe des Beratungsauftrages und vor Beginn der Beratung hier gestellt werden: https://fms.bafa.de/BafaFrame/unternehmensberatung