Förderdarlehen werden – wie das Adjektiv zinsverbilligt schon zum Ausdruck bringt – zu gegenüber den Kapitalmarktkonditionen vergleichsweise günstigen Zinsen angeboten. Dabei werden auch die Zinsen für Förderdarlehen am Rating des Unternehmens festgemacht. Gutes Rating, kleiner Zinssatz und umgekehrt.

Förderdarlehen werden von der KfW (www.kfw.de) und/oder den jeweiligen Förderbanken der Länder zur Verfügung gestellt. Wie bei den Bürgschaften, gilt auch hier das Hausbankprinzip.

Aufgrund der von uns bisher erfolgreich begleiteten Finanzierungsfälle, haben wir Kontakte zu Kreditinstituten und Fördereinrichtungen sowie Erfahrung mit den einzelnen Fördermöglichkeiten und deren Einsatz in der Praxis. Und das für die Finanzierung notwendige Konzept und die Planung erarbeiten wir natürlich auch.

Nutzen Sie ein unentgeltliches Gespräch mit uns zu Ihrer Orientierung.